Schwerbehinderung

Klärung medizinischer Gutachten und Verordnungen

Wir beraten und vertreten Sie, wenn das Versorgungsamt z. B.

  • die Anerkennung der Schwerbehinderung ablehnt
  • den Grad der Behinderung (GdB) zu niedrig ansetzt
  • den GdB herabsetzt
  • ein „Merkzeichen“ ablehnt (z.B. für eine Gehbehinderung).

Dazu nehmen wir in der Regel Einsicht in die Akten des Versorgungsamts und in die sonst verfügbaren medizinischen Unterlagen. Das ist die Basis für die Erarbeitung eines Widerspruchs oder einer Klage gemeinsam mit Ihnen. Wichtig ist dabei die Anwendung der Versorgungsmedizin-Verordnung.

Auch in Verfahren

  • über die Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen (Arbeitsagentur)
  • über eine arbeitsrechtliche Kündigung (Integrationsamt)

unterstützen wir Sie gerne.

 

Silvija Panic


Ihr Kontakt zu uns


 Herr    Frau Bitte wählen Sie eine Anrede aus!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein!
Eine gültige Email-Adresse ist erforderlich!
Bitte geben Sie eine Nachricht ein!
 

 

Aktuelles zum Thema Personalmanagement

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Eine gültige Email-Adresse ist erforderlich!
 
 
© B & H Future Renten- und Vorsorgeberatung GmbH

Lessingstrasse 10
61231 Bad Nauheim
 
T: +49 (0)6032 92670 50
F: +49 (0)6032 92670 30
 

Besuchen Sie auch
B & H Consult, www.bertschat-hundertmark.de »
A & H Finance, www.ah-finance.de »
 
 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK